Rheinische Post

Rheinische Post: Polizeigewerkschaft hält Deeskalation bei "Welcome to Hell"-Demo für "fehl am Platz"

Düsseldorf (ots) - Oliver Malchow, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), hält eine Deeskalationsstrategie im Umgang mit militanten G20-Gegnern in Hamburg für "fehl am Platz". "Eine Deeskalationsstrategie kann nur da funktionieren, wo beide Seiten das wollen und zulassen", sagte Malchow der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Die Polizei wolle das für alle 30 angemeldeten Demonstrationen. "Angesichts der Rhetorik linker Aktivisten und Namen wie ,Welcome to Hell' für Veranstaltungen müssen wir aber von einem hohen Gewaltpotential ausgehen", sagte Malchow. "Dann ist Deeskalation fehl am Platz", so der GdP-Chef.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: