Rheinische Post

Rheinische Post: Innen-Staatssekretär fordert feste Zahl für jährlichen Flüchtlingszuzug

Düsseldorf (ots) - Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) hat eine politische Festlegung auf eine Zahl an Flüchtlingen gefordert, die künftig jährlich in einem geregelten Verfahren nach Deutschland kommen können. "Wir müssen beim Zuzug von Flüchtlingen über Zahlen sprechen", sagte Krings der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). "Es ist eine politische Entscheidung, wie hoch die Zahl von Migranten sein soll, die wir künftig in einem geregelten Aufnahmeverfahren pro Jahr etwa von Griechenland oder Italien übernehmen wollen", sagte der CDU-Politiker. Voraussetzung für diese geregelte Flüchtlingsmigration sei aber, dass in den südeuropäischen Ländern "das Dublin-Verfahren konsequent eingehalten wird und die Balkanroute komplett geschlossen ist", sagte der Staatssekretär bei Innenminister Thomas de Maizière (CDU). Krings schlug sich damit auf die Seite derer in den Unionsparteien, die für eine Obergrenze für die jährliche Flüchtlingsmigration plädieren.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: