Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Guter Unterricht bis kurz vor Ferienstart = Von Reinhard Kowalewsky

Düsseldorf (ots) - Der Vorschlag einer Attestpflicht für Schüler, wenn sie sich unmittelbar vor den Ferien krank melden, sollte ernsthaft geprüft werden: Es schadet den Schulen und den Kindern, wenn Tausende Schüler dem Unterricht schon vor Ferienbeginn fernbleiben, nur weil die Eltern noch einen günstigen Flug ergattern wollen. Und es ist ungerecht, wenn es faktisch die freie Wahl einer Schulleitung ist, ob sie die Durchsetzung der Schulpflicht nun wirklich ernst nimmt - oder ob sie sich mit fadenscheinigen Entschuldigungen bei Fehlstunden zum Ende des Schuljahres abspeisen lässt. Gleichzeitig muss man das Problem auch relativieren: Wenn ein Kind einmalig in seiner ganzen Schullaufbahn fehlt, weil die Familie früh in die Ferien fährt, ist das zwar ärgerlich - aber wichtig ist nur, dass sich der Vorfall nicht wiederholt. Die Pädagogen müssen sich aber auch bemühen, das Schulleben gerade in den letzten Tagen vor den Ferien attraktiv zu gestalten: Wenn die Noten schon festgelegt sind, ist eine gute Zeit für Klassenfahrten. Projektwochen mit viel eigenständiger Arbeit sind auch eine tolle Idee. Unakzeptabel ist dagegen, wenn viele Klassen kurz vor Ferien fast nichts mehr tun.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: