Rheinische Post

Rheinische Post: Lkw-Verbot auf Leverkusener Autobahnbrücke: Verkehrsministerium prüft technische Zwangsmaßnahmen

Düsseldorf (ots) - Lastwagenfahrer, die trotz Verbots die Autobahnbrücke der A 1 in Leverkusen befahren, verhalten sich laut NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) skrupellos. "Jetzt ist das Maß voll, und wir müssen mit härteren Bandagen gegen die Rechtsbrecher vorgehen", sagte Groschek der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Die Brücke ist wegen Schäden für Lkw gesperrt, doch laut Kölner Polizei missachteten allein im Juni rund 2600 Lkw-Fahrer das Verbot. In Gesprächen mit dem Innenministerium werden derzeit mögliche technische Zwangsmaßnahmen erörtert. "Diese wären dann allerdings auch mit Einschränkungen für den allgemeinen Autoverkehr verbunden", sagte Groschek. Neue Maßnahmen seien aber nötig, weil die Polizei ihr Abschreckungspotenzial ausgeschöpft habe, indem sie diese LKW-Fahrer bereits mit einem doppelten Ordnungsgeld bestrafe, so der Minister weiter.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: