Rheinische Post

Rheinische Post: Kohlschreiber hält Deutschland für Favorit auf den EM-Titel

Düsseldorf (ots) - Es war lange fraglich, ob Philipp Kohlschreiber in Wimbledon an den Start gehen kann. Eine Hüftverletzung hatte ihn gehandicapt. Doch der Augsburger, aktuell Nummer 22 der Weltrangliste, ist rechtzeitig fit geworden für das Montag startende Grand-Slam-Turnier. Der 32-Jährige denkt noch lange nicht an ein Karriereende. "Momentan fühlt sich noch alles gut an. Ich denke, dass ich noch ein paar gute Jahre in den Knochen habe. Ich bin auf jeden Fall noch hungrig auf große Taten", sagte er im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Solange ich in der Weltrangliste ordentlich mithalten kann, gibt es keinen Grund aufzuhören. Ich habe einfach Spaß an meinem Beruf."

Der deutschen Fußball-Nationalmannschaft traut er ein gutes Abschneiden zu. "Natürlich den Titel. Joshua Kimmich hat mich beim letzten Spiel besonders begeistert", sagt Kohlschreiber. " Ich habe gesehen, Manuel Neuer hatte gepostet, dass er Kimmich beim Tennis vernichtend geschlagen hätte. Also wenn Kimmich mich dazu auffordert, kann ich Neuer mal gerne eine Lektion auf dem Court erteilen."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: