Rheinische Post

Rheinische Post: Gemeindebund für Zwang zur privaten Altersvorsorge

Düsseldorf (ots) - Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, hat die Einführung einer obligatorischen privaten Altersvorsorge gefordert. "Wir müssen alle drei Säulen, die gesetzliche, die private und die betriebliche Alterssicherung stärken, insbesondere die private Vorsorge", sagte Landsberg der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Hier sollten wir über die Einführung einer gesetzlichen Verpflichtung zur privaten Altersvorsorge nachdenken", sagte Landsberg. "Auch Niedrigverdiener können mit kleinen Beiträgen langfristig für ihr Alter vorsorgen", sagte er.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: