Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Von Putins Gnaden = Von Matthias Beermann

Düsseldorf (ots) - Wladimir Putin ist ein Meister des politischen Timings, das hat seine überraschende Ankündigung eines Truppenrückzugs aus Syrien erneut bewiesen. Zu Hause darf sich Russlands Präsident jetzt als siegreicher Feldherr feiern lassen. International kann er dagegen in die Rolle des Friedensfürsten schlüpfen. Mit der Syrien-Intervention hat Putin obendrein sein großes Ziel erreicht, Obamas zögerliches Amerika auszustechen. Mit dem Abzug maximiert Putin den politischen Profit, bevor die Kosten für den Einsatz wirklich schmerzhaft werden und Russland in Syrien vielleicht doch noch ein zweites Afghanistan riskiert. Der Kampf gegen islamistische Terroristen, der als Begründung für das russische Eingreifen gedient hatte, ist plötzlich nicht mehr so wichtig. Eigentlich war er von Anfang an ein Vorwand. Putin wollte das Assad-Regime retten. Das hat er getan. Jetzt soll am Verhandlungstisch in Genf eine Lösung gefunden werden, die Moskaus Einfluss in Syrien und damit in der gesamten Region dauerhaft sichert. Es wird Frieden von Putins Gnaden geben. Oder weiter Krieg.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: