Rheinische Post

Rheinische Post: Oettinger fordert bis zu 8000 EU-Grenzer für Griechenland

Düsseldorf (ots) - EU-Kommissar Günther Oettinger hat vorgeschlagen, Griechenland mit 5000 bis 8000 Grenzschutzbeamten aus anderen EU-Mitgliedsstaaten auszuhelfen. "Die Sicherung der europäischen Grenze an der Ägäis hat jetzt oberste Priorität. Da braucht Griechenland schnelle Hilfe", sagte Oettinger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Die europäische Grenzschutzagentur Frontex müsse schnell mit entsprechendem Personal aus den Mitgliedsländern ausgestattet werden. Außerdem forderte der deutsche EU-Kommissar mehr Marineeinheiten und Schnellboote zur Hilfe. "Dann muss eine Marineeinheiten eben von der Nordsee in das Ägäische Meer entsandt werden." Eine Reduzierung der Zahl der Flüchtlinge sei weiterhin nur mit einer europäischen Lösung möglich, betonte der CDU-Politiker. "Ob mit oder ohne Österreich: Am Ende muss es eine europäische Lösung geben. Dazu werden uns die Fakten zwingen." Zudem forderte Oettinger eine rasche Wiederholung des ausgefallenen EU-Türkei-Gipfels. "Ich habe großes Verständnis für die Absage des türkischen Ministerpräsidenten nach den schrecklichen Attentaten. Wir brauchen trotzdem bald einen neuen Termin für die Verhandlungen mit der Türkei. Der nächste EU-Gipfel am 17. März sollte dafür genutzt werden", sagte Oettinger.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: