Rheinische Post

Rheinische Post: Von der Leyen startet mit Niederlanden Projekt einer europäischen Verteidigungsunion

Düsseldorf (ots) - Die deutsche und die niederländische Verteidigungsministerin, Ursula von der Leyen und Jeanine Hennis-Plasschaert, werden am heutigen Donnerstag eine Erklärung zur gegenseitigen Unterstellung von Truppenteilen unterzeichnen. "Das ist der Weg zu einer europäischen Verteidigungsunion", sagte von der Leyen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). In der 1. Panzerdivision in Bergen werde ein Verband mit 18 niederländischen und 30 deutschen Panzern eng verzahnt aufgestellt. Im Gegenzug würden deutsche Soldaten an Bord des Versorgungsschiffes Karl Doormann niederländischem Kommando unterstellt. "Es ist einer von vielen praktischen Schritten zu einer viel tieferen Zusammenarbeit, weil keiner mehr die Bedrohung des Terrors und die Landes- und Bündnisverteidigung alleine meistern kann", betonte von der Leyen. Das Ziel sei, bis 2020 eine Division mit 20.000 Soldatinnen und Soldaten zu haben, die sich nach dem Prinzip einer engen deutsch-niederländischen Verzahnung zusammensetze. Probleme mit der Parlamentsbeteiligung vor einem Auslandseinsatz sieht von der Leyen nicht. "Hier können wir Erfahrung sammeln, dies klug und frühzeitig vor einem gemeinsamen Einsatz zu machen", erklärte die CDU-Politikerin.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: