Rheinische Post

Rheinische Post: GdP-Vize Radek warnt vor Problemen durch Österreichs Obergrenze

Düsseldorf (ots) - Österreichs Obergrenze für Migranten kann nach Einschätzung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) nach einer Übergangsphase sogar wieder mehr Flüchtlinge für Deutschland bedeuten. "Sollten sich die Österreicher entscheiden, beim Erreichen des Limits Flüchtlinge einfach wieder nach Deutschland weiterzuleiten, würde uns das vor enorme Probleme stellen", sagte Vize-Gewerkschaftschef Jörg Radek der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Grundsätzlich jedoch sind Maßnahmen zunächst zu begrüßen, die eine wirksamere Kontrolle des Flüchtlingsstroms ermöglichen", sagte Radek.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: