Rheinische Post

Rheinische Post: NRW will Mietpreisbremse im Juli einführen
Köln und Düsseldorf für Mieter teuerste Städte in NRW

Düsseldorf (ots) - Nordrhein-Westfalen wird voraussichtlich zum 1. Juli 2015 die neue Mietpreisbremse einführen. Das berichtet die "Rheinische Post" (Samstagausgabe) unter Berufung auf das Wohnungs- und Bauministerium des Landes. Demnach will das Kabinett im Juni auf Grundlage eines bereits vorliegenden Gutachtens über die Regionen entscheiden, in denen die Mietpreisbremse gelten soll. Auf die Frage, wo die Einführung am wahrscheinlichsten sei, sagte ein Vertreter des Ministeriums der Zeitung: "In den bekannten Ballungsräumen, zum Beispiel an der Rheinschiene."

Im Auftrag der "Rheinischen Post" hat das Bonner Forschungsinstitut Empirica eine aktuelle Rangliste der für Mieter teuersten Städte in NRW erstellt. Danach kostete in Köln im ersten Quartal 2015 jede zweite neu vermietete Wohnung mindestens 9,74 Euro pro Quadratmeter im Monat (mit starken Ausreißern nach oben), in Düsseldorf als zweitteuerster Stadt von NRW verlangten die Vermieter laut Empirica für jede zweite Wohnung mindestens 9,09 Euro. Im ersten Quartal 2012 lagen die Vergleichswerte in Köln noch bei mindestens 8,52 Euro für jede zweite Wohnung, in Düsseldorf bei 8,49 Euro für jede zweite angebotene Wohnung.

Für Münster liegen die Werte in 2015 bei 8,80 Euro (8,14 Euro in 2012), in Bonn bei 8,70 Euro (8,00 in 2012), in Leverkusen bei 7,00 Euro (6,53 Euro in 2012), in der Region Aachen bei 6,78 Euro (6,23 Euro in 2012), in Bielefeld bei 6,35 Euro (5,70 Euro in 2012), in Krefeld bei 6,11 Euro (5,66 Euro 2012), in Solingen bei 6,08 Euro (5,77 Euro 2012), in Essen bei 6,00 Euro (5,59 Euro in 2012). (jeweils Nettokaltmieten; nur Gebäude, die älter als zwei Jahre sind, ohne möblierte Wohnungen).

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: