Rheinische Post

Rheinische Post: Zahl der Asylbewerber steigt um 191,5 Prozent

Düsseldorf (ots) - Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland erreicht immer neue Rekorde. Allein im März beantragten 28 681 Menschen erstmals in Deutschland Asyl - 191,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Auf NRW entfielen davon 5407 Asylanträge, das entspricht einer Steigerung von 149 Prozent. Das geht aus einem noch unveröffentlichten Bericht von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) hervor, aus dem die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Mittwochausgabe) zitiert. Bezogen auf das gesamte erste Quartal beantragten in Deutschland 75 035 Menschen erstmals Asyl, im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres entspricht das einer Steigerung um 127,7 Prozent. In NRW haben in diesem Jahr bereits 14 547 Flüchtlinge Asyl beantragt - etwa doppelt so viele wie in den ersten Monaten des Vorjahres.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: