Rheinische Post

Rheinische Post: Nur ein Achtungserfolg

Düsseldorf (ots) - Die Gegner des Turbo-Abiturs haben einen Achtungserfolg erzielt - aber mehr auch nicht. Es ist ihnen offenbar gelungen, innerhalb eines Jahres die vorgeschriebene Zahl von 66 000 Unterschriften für eine Volksinitiative zusammenzutragen. Zum Vergleich: Für ein Volksbegehren wie 1978 bei der Koop-Schule wären eine Million Voten nötig. Wenn die Prüfung der Unterschriften reibungslos verläuft, muss sich der Landtag mit dem Gesetzentwurf der Initiatoren für eine Rückkehr zum Abitur nach neun Gymnasialjahren (G9) befassen. Das aber ist eine reine Formsache, denn die Parteien lehnen einen solchen Schritt - wie ihn Niedersachsen beschlossen hat - ab. Tatsächlich würde ein "roll-back" neue Unruhe in die Schulen tragen. Dennoch sind Reformen nötig, wie der von Schulministerin Sylvia Löhrmann einberufene Runde Tisch gezeigt hat. Dazu gehört die Begrenzung des Nachmittagsunterrichts und der Hausaufgaben. Zur Umsetzung der Empfehlungen sollte das Land zügig die Rechtsgrundlagen schaffen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: