Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Die entscheidende Woche der Kanzlerin = Von Eva Quadbeck

Düsseldorf (ots) - Kanzlerin Merkel durchlebt eine der wichtigsten Wochen ihrer Amtszeit. Nach den Krisengipfeln zur Ukraine und zum Euro kann sie als die erfolgreiche Weltdiplomatin dastehen. Wenn aber kein Waffenstillstand in der Ukraine gelingt und die Griechen den Europäern doch noch substanzielle Zugeständnisse abtrotzen, wird eine Welle der Kritik über sie hereinbrechen. Dieses Risiko ist der Preis für ihren bisherigen Erfolg auf internationalem Parkett. In der Euro-Frage hat sich weitgehend die deutsche Linie durchgesetzt. Ebenso konnte sie bislang die Amerikaner davon abhalten, mit Waffenlieferungen an die Ukraine den Konflikt dort weiter zu verschärfen. Mit ihrer unermüdlichen Vermittlung prägt Merkel einen neuen Stil in der internationalen Politik. Sie beweist, dass man unter der Übernahme von internationaler Verantwortung etwas anderes verstehen kann als die Amerikaner - Worte statt Waffen. In der deutschen Öffentlichkeit und auf internationalem Parkett findet ihr Kurs Anerkennung. Ohne ihren Außenminister wäre dieser Erfolg nicht möglich. Merkel und Steinmeier vertrauen sich und harmonieren. Sie fragt ihn um Rat. Er weiß, wann er in die zweite Reihe zurücktreten muss, um ihr das Feld zu überlassen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: