Rheinische Post

Rheinische Post: Union und SPD wollen höheres Kindergeld schon 2015/ CDU-Familienpolitiker Weinberg: "Jetzt sollten wir liefern"

Düsseldorf (ots) - Führende Familienpolitiker von Union und SPD dringen auf die Anhebung des Kindergeldes, des Kinderfreibetrags und des Freibetrags für Alleinerziehende schon 2015. "Eine Kindergelderhöhung bereits im Jahr 2015 wäre aus Sicht der Union notwendig und für die Familien in Deutschland jetzt angezeigt", sagte der familienpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Marcus Weinberg, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Wir haben mehrfach aus guten Gründen um Aufschub einer Erhöhung gebeten, jetzt sollten wir liefern", sagte CDU-Politiker Weinberg. Die Koalition solle sich "zügig verständigen" und Alleinerziehende und Mehrkindfamilien mitberücksichtigen. "Ich erwarte, dass die finanziellen Spielräume, die sich jetzt auftun, vor allem für die Familien genutzt werden", sagte auch SPD-Fraktionsvize Carola Reimann der Zeitung. "Wir sollten das Kindergeld, den Kinderfreibetrag, den Freibetrag für Alleinerziehende und den Kinderzuschlag für Geringverdiener sehr bald erhöhen, also schon für das laufende Jahr", sagte Reimann. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) berät derzeit mit Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) über die Erhöhung der Familienleistungen. Spätestens Ende Januar wollen sie einen gemeinsamen Beschluss vorstellen, hieß es in Koalitionskreisen. Dann soll auch der neue Existenzminimumbericht vom Bundeskabinett verabschiedet werden.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: