Rheinische Post

Rheinische Post: Schützenpräses duldet muslimischen Schützenkönig

Düsseldorf (ots) - Der Präses des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, Monsignore Robert Kleine, hat Verständnis gegenüber Vorbehalten geäußert, dass ein Muslim Schützenkönig werden kann: "Auch wenn es vielleicht nicht immer so deutlich ist, muss man erkennen, dass viele historische Schützenbruderschaften katholische Vereine sind", sagte Kleine der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Bei einer katholischen Frauengemeinschaft erwartet niemand, dass dort eine Muslima Mitglied werden kann." Der Kölner Geistliche betonte, das Kreuz sei das Kennzeichen der Sebastianus-Schützen. Daher könne man keinen Moslem zwingen, "unser Kreuz zu tragen, weil der Islam das Kreuz im christlichen Sinn ablehnt". Die Diskussion zeige aber auch, dass "eine gelungene Integration nicht Gleichmacherei ist". Kleine sprach sich dennoch für einen Verbleib des 33-jährigen Deutsch-Türken Mithat Gedik im Amt des Werler Schützenkönigs aus.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: