Rheinische Post

Rheinische Post: NRW wirbt für neues Präventionsprojekt gegen Salafismus

Düsseldorf (ots) - Deutschlands Innenminister starten neue Präventionsprojekte, um den bislang ungebremsten Zulauf junger Muslime zu radikalen Islamisten zu stoppen. "Wir wollen junge Menschen erreichen, bevor extremistische Salafisten sie mit scheinbar einfachen Antworten in die Radikalisierungsfalle locken", sagte der Chef der Innenministerkonferenz, Ralf Jäger (SPD), der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Ein in Düsseldorf, Bochum und Bonn begonnenes Präventionsprogramm mit dem Namen "Wegweiser" werde bundesweit gebraucht, sagte der NRW-Innenminister. Danach werden in Hochburgen der Salafisten Netzwerke aus lokalen Verbänden und Organisationen, Moscheevereinen, kommunalen Ämtern, Sozialverbänden und der Polizei geschaffen, um konkrete Hilfen für Jugendliche und junge Erwachsene anzubieten. Jäger will das Modell bei der Innenministerkonferenz am heutigen Donnerstag in Bonn vorstellen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: