Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Bescheiden bei Bildung = Von Eva Quadbeck

Düsseldorf (ots) - Gemessen an dem, was in dieser Wahlperiode noch zusätzlich für die Renten ausgegeben werden soll, fällt das Bildungspaket bescheiden aus: Sechs Milliarden Euro von der Krippe bis zur Uni, verteilt auf die kommenden drei Jahre. Das Missverhältnis zwischen zusätzlichen Ausgaben für die Rente und die Bildung verfestigt den Eindruck, dass die große Koalition mehr auf die wachsende ältere Wählerschaft als auf junge Menschen schaut. Die zur Verfügung stehenden Mittel werden allerdings intelligent aufgeteilt. Es macht Sinn, dass der Bund das Bafög komplett finanziert und damit das ewige Gezerre um seine Finanzierung beendet. Dass eine Bafög-Reform in der vergangenen Wahlperiode nicht gelungen ist, lag auch an der Zahlungsunwilligkeit der klammen Länder. Die wiederum haben nun viel Freiheit, die Bafög-Milliarden gezielt in ihre Schulen und Hochschulen zu investieren. Die eine Milliarde Euro für Kitas ist weniger, als sich die Länder gewünscht haben. Die Summe ist aber groß genug, dass Ausbau und Qualitätssicherung weiter vorankommen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: