Rheinische Post

Rheinische Post: Landesregierung lehnt Streichung des Handwerker-Bonus ab

Düsseldorf (ots) - NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) lehnt eine Streichung des Handwerker-Bonus ab: "Für diese Debatte habe ich als Handwerks- und Energieminister nicht das geringste Verständnis: Der Steuerbonus verringert die Schwarzarbeit und unterstützt die privaten Haushalte bei der energetischen Modernisierung ihrer Wohnungen", sagte Duin der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Wir brauchen die Handwerker als Partner für die Energiewende. Über den Steuerbonus finden sie leichter Zugang zu den privaten Haushalten." Zugleich wies Duin Kritik an dem Bonus zurück: "Im Ergebnis fließen sogar mehr Abgaben und Sozialversicherungsbeiträge in die öffentlichen Kassen, als die Auftraggeber an Steuern sparen können. Die Handwerker haben also wirklich alle Argumente auf ihrer Seite, wenn sie sich gegen die Streichpläne zur Wehr setzen." Zuvor hatten Carsten Schneider, Vize-Chef der SPD-Bundestagfraktion, und der Wirtschaftsweise Lars Feld eine Abschaffung des Bonus gefordert. Jeder Bürger kann bisher 20 Prozent der Arbeitskosten von Handwerkern steuerlich absetzten.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: