Rheinische Post

Rheinische Post: MSV Duisburg finanziell gerettet

Düsseldorf (ots) - Der MSV Duisburg steht kurz vor dem finanziellen Durchbruch. Nach Informationen der Rheinischen Post wird der Fußball-Drittligist morgen den Schuldenschnitt verkünden. Die mehr als 100 Gläubiger werden auf einen Großteil ihres Geldes verzichten. Der Schuldenschnitt wiederum gilt als Signal für die HSH Nordbank als Gläubiger und das Land NRW als Bürge, einer Lösung der Stadionfinanzierung zuzustimmen. Dabei wird die Stadt Duisburg die Mehrheitsanteile an der Arena für rund 500.000 Euro erwerben und danach die Miete für den MSV von derzeit rund fünf Millionen auf 900.000 Euro im Jahr senken. Einen entsprechenden Ratsbeschluss gab es im Februar. Damit wären für den MSV alle Voraussetzungen erfüllt, die er für die Lizenzierung des Profi-Spielbetriebs benötigt.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: