Rheinische Post

Rheinische Post: Ukraine-Streit: Gefahr für die Wirtschaft Von Georg Winters

Düsseldorf (ots) - Über eines sollten sich die Protagonisten im neuen Konflikt zwischen West und Ost klar sein: Ökonomisch leisten kann sich eine Eskalation niemand. Die im Westen nicht, weil sie zum Beispiel nicht dauerhaft auf die Energie aus dem Osten verzichten können, die im Osten nicht, weil ihnen ohne Investoren aus dem Westen die Grundlage für Wachstum fehlt, das den Bürgern auf Jahrzehnte steigenden Wohlstand verspricht. Denn Wohlstand ist eine wirksame Beruhigungspille für das Volk - auch dort, wo es politisch gärt. Das weiß auch Putin. Ginge es also allein nach der ökonomischen Räson, müsste der Konflikt schon heute erledigt sein. Stattdessen gefährden politische Machtspiele wie einst zu den Hochzeiten des Kalten Krieges die Wirtschaft - in einer Zeit, in der der Ukraine der Staatsbankrott droht. Insofern läuft den Beteiligten die Zeit davon. Die Ukraine braucht dringend politische Reformen, denn ohne diese gibt es kein Geld. Und ein wirtschaftlicher Kollaps würde die ganze Region in Mitleidenschaft ziehen. Für diese Erkenntnis und die richtigen Konsequenzen braucht es mehr ökonomischen Sachverstand in der Diskussion. Militärisches Säbelrasseln und politische Drohgebärden gibt es schon genug.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: