Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Eine Chance für Renzi = Von Julius Müller-Meiningen

Düsseldorf (ots) - Der designierte Ministerpräsident Matteo Renzi bewegt sich wie ein Komet durch die italienische Politik. Er richtet dabei auch Schaden an, wie der respektlose Umgang mit Enrico Letta zeigt, der am Freitag als Premier seinen Rücktritt einreichte. Doch der unverschämte Renzi verdient eine Chance. Erst im Dezember wurde der Bürgermeister von Florenz mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden der größten Mitte-Links-Partei Italiens gewählt. Jetzt wird er Ministerpräsident. Doch Renzi verfügt wegen seines unkonventionellen Auftretens und seiner Respektlosigkeit gegenüber den Institutionen über großen Rückhalt in der Bevölkerung. Diesen Bonus kann er nutzen. Er ist im Moment der einzige italienische Politiker, der noch Opfer von der resignierten Menge verlangen kann. Für Renzi spricht auch, dass er in wenigen Wochen einen Reformkompromiss für eine Änderung des Wahlrechts zustande gebracht hat, was seine Vorgänger in knapp zehn Jahren nicht gelungen ist. Mit Hilfe von Silvio Berlusconi zwar - aber auch in diesem Fall hat Renzi keine Skrupel.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: