Rheinische Post

Rheinische Post: Qiagen baut um und spricht Kündigungen aus

Düsseldorf (ots) - Das größte deutsche Biotechunternehmen Qiagen baut seine Geschäftsbereiche um. In mehr als 60 Fällen werden Mitarbeiter in anderen Bereichen als bislang eingesetzt oder Stellen nicht neu besetzt, berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Freitagausgabe). Sieben Mitarbeitern wurde bereits betriebsbedingt gekündigt, alle arbeiteten am Hauptsitz in Hilden. "Die Maßnahmen sind Teil einer größeren Aktion",sagte ein Firmensprecher. Am Montag will Qiagen-Chef Peer Schatz im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung über die Umbaumaßnahmen berichten. Qiagen gilt als eines der erfolgreichsten Unternehmen seiner Branche. Erst vor kurzem musste der erfolgsverwöhnte Konzern aber Rückschläge verkraften. Die schlechte US-Konjunktur und die dadurch stark gesunkenen Ausgaben für Vorsorgeuntersuchungen ließen den Quartalsgewinn einbrechen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: