Rheinische Post

Rheinische Post: CDU-Fraktionschef Karl-Josef Laumann glaubt nicht, dass die Politik Hochtief helfen kann

Düsseldorf (ots) - Die CDU-Fraktion im NRW-Landtag dämpft die Hoffnungen auf den Erfolg einer politischen Einflussnahme in der Übernahmeschlacht um den Baukonzern Hochtief. Fraktionschef Karl-Josef Laumann sagte der Rheinischen Post (Samstagsausgabe), er wünsche sich zwar den Erhalt der Selbstständigkeit von Hochtief. "Man muss aber auch sehen, dass irgendwer ja mal die Aktien an die Spanier verkauft hat. Jetzt wird man die Geister nicht mehr los, die man gerufen hat. Und jetzt ruft man nach der Politik, die sich aber an Recht und Gesetz halten muss." Eine von SPD-Chef Sigmar Gabriel vorgeschlagene Verschärfung des deutschen Übernahme-Rechts zum Schutz von Hochtief hält Laumann für aussichtslos. Laumann gegenüber der Rheinischen Post: "Das kommt zu spät. Ich glaube nicht, dass der Gesetzgeber schneller ist als der Kapitalmarkt."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: