Rheinische Post

Rheinische Post: Junge Union lehnt belastende Zuwanderung ab

Düsseldorf (ots) - Die Junge Union hat sich hinter Horst Seehofers Forderung nach einem Zuwanderungs-Stopp gestellt. "Die Bereitschaft ist erschöpft, weitere Zuwanderung in unsere Sozialsysteme hinzunehmen", sagte JU-Chef Philipp Mißfelder der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Freitagausgabe). Mit seinen Äußerungen habe Seehofer "den Nerv vieler Menschen getroffen", unterstrich Mißfelder. "Wir brauchen positive Migration, die den Arbeitsmarkt stimuliert und nicht eine solche, die den Sozialstaat belastet", erklärte der JU-Chef, der am Wochenende beim Deutschlandtag der Jungen Union zum fünften Mal für den Vorsitz der Nachwuchsorganisation von CDU und CSU kandidiert. Am Freitagabend wird auch Seehofer bei der Jungen Union erwartet.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: