Rheinische Post

Rheinische Post: Alice Schwarzer attackiert fundamentalistische Muslime: Die Burka ist barbarisch

Düsseldorf (ots) - Die Feministin Alice Schwarzer hat in die Integrationsdebatte eingegriffen und fundamentalistische Muslime scharf angegriffen. Die Burka, der muslimische Ganzkörperschleier, sei ein "wandelndes Stoffgefängnis" und eine "barbarische Angelegenheit", sagte Schwarzer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Im öffentlichen Raum solle die Burka überall in Europa verboten werden, forderte Schwarzer. "Wir sind feige", kritisierte die Frauenrechtlerin und forderte eine offene Diskussion über die Bedeutung des Kopftuchs als politisches Symbol. Das "islamistische Kopftuch" sei seit der Revolution im Iran 1979 "nicht nur das Symbol der Gottesstaaten, sondern heute weltweit die Flagge der Islamisten". Schwarzer forderte auch ein Kopftuch-Verbot an Schulen: "Gerade die kleinen Mädchen aus orthodoxen oder gar fundamentalistischen Familien sollten sich in unseren Schulen frei bewegen können und nicht als die ,Anderen' stigmatisiert sein."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: