Rheinische Post

Rheinische Post: Detektiv behauptet: Millionenbetrüger Pilling lebt

Düsseldorf (ots) - Der Millionenbetrüger Lutz Pilling lebt . Er habe sich für tot erklären lassen, um sich der Justiz zu entziehen, bestätigte ein Wirtschafts-Detektiv aus Oberhausen der Rheinischen Post (Mittwochausgabe). Er selbst habe in der vergangenen Woche mit Pilling telefoniert, der in den 1990er Jahren Anleger durch Billigaktien um geschätzte 250 Millionen Euro gebracht haben soll und als "Altmeister der Abzocke" einen zweifelhafen Ruf erworben hatte. Pilling war 1996 in Düsseldorf zu fast sechs Jahren Haft verurteilt worden und sollte sich wegen einer neuen Betrugsserie vor Gericht verantworten. Sein Anwalt hatte aber die Kopie einer Einäscherungs-Bescheinigung aus Palma de Mallorca vorgelegt. Dort sei der Betrüger am 8. Juni an einem Leberleiden gestorben. Düsseldorfer Richter müssen nun entscheiden, ob sie nach Pilling international fahnden lassen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: