Rheinische Post

Rheinische Post: FDP will Image-Kampagne für EU-Kommissionspräsident Barroso stoppen

Düsseldorf (ots) - Die FDP im Europaparlament will eine geplante Image-Kampagne für EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso verhindern. Den Plänen von Kommissarin Viviane Reding zufolge soll künftig ein TV-Team Barroso auf allen Reisen begleiten, Fotografen müssten rund um die Uhr für den Kommissionschef bereitstehen. "Hof-Fotografen im Schichtdienst und ein persönliches Kamerateam für Barroso? Das grenzt für mich an Größenwahn", sagte Silvana Koch-Mehrin (FDP), Vize-Präsidentin des Europa-Parlaments, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Die FDP will deshalb durchsetzen, dass jene Etat-Titel, aus denen Geld für Barrosos Selbst-Vermarktung kommen könnte, nicht dafür verwendet werden dürfen. Auch die konservative EVP will "Hofberichterstattung auf Steuerzahlerkosten" nicht zulassen. Haushaltsexpertin Inge Gräßle (CDU) forderte, das Kommunikationsbudget der Kommission in Höhe von rund 268 Millionen Euro um eine Million Euro zu kürzen und weitere fünf Millionen Euro einzufrieren.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: