Rheinische Post

Rheinische Post: DIW lobt Regierung für Atom-Kompromiss

Düsseldorf (ots) - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Atom-Kompromiss der Koalition gelobt. "Das ist ein tragfähiger Kompromiss. Mir fällt kaum etwas ein, das man hätte besser machen können ", lobte die Energieexpertin des DIW, Claudia Kemfert, die Koalitionseinigung über das Energiekonzept. "Ich habe noch keine Regierung gesehen, die sich derart ambitionierte Ziele setzt. Das ist weltweit einmalig in dieser Dimension", sagte Kemfert der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Die Bundesregierung wolle den Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung bis 2050 auf 80 Prozent erhöhen. Gleichzeitig solle die Stromerzeugung aus der Kohle von derzeit 50 auf Null zurückgefahren werden. "Das ist für mich der wesentliche Punkt der Einigung", sagte Kemfert. Sie hätte sich allerdings einen höheren Beitrag der Energiekonzerne für den Fonds gewünscht, aus dem die Erneuerbaren Energien gefördert werden sollen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: