Rheinische Post

Rheinische Post: NRW-FDP: "Vorzeitiger Steinkohle-Ausstieg spart vier Milliarden Euro Steuergeld"

Düsseldorf (ots) - Die FDP in NRW hält den von der EU verlangten vorzeitigen Ausstieg aus der Steinkohleförderung bis 2014 für machbar, ohne dass die betroffenen Bergleute darunter leiden müssten. Das sagte Fraktionschef Gerhard Papke der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Wenn aus Anlass der EU-Forderung "jetzt endlich einmal klar wird, dass es schon sehr bald keine Steinkohle-Subventionen mehr gibt, nehmen die Bergleute viel konsequenter als bisher ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt wahr", argumentiert Papke. Die deutschen Bergleute seien als hoch qualifizierte und motivierte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt in NRW "äußerst gefragt", so Papke weiter. Bei einem von 2018 auf 2014 vorgezogenen Ende der Steinkohleförderung könne der Steuerzahler deshalb vier Milliarden Euro einsparen, "ohne das jemand Schaden nimmt".

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: