Rheinische Post

Rheinische Post: KMK-Chef Spaenle dringt auf höhere Bildungsausgaben

Düsseldorf (ots) - Vor dem Bildungsgipfel heute in Berlin hat der Chef der Kultusministerkonferenz, Ludwig Spaenle (CSU), mehr Bildungsausgaben angemahnt. "Wir müssen an dem Ziel festhalten, die Bildungsausgaben auf zehn Prozent des Bruttoinlandprodukts zu steigern", sagte Spaenle der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Auch in finanziell schwierigen Zeiten müsse das Zeichen gesetzt werden, dass Bildung Priorität habe. Spaenle fügte hinzu: "Die Länder benötigen einen höheren Anteil an der Mehrwertsteuer, um die nötigen Ausgaben für Bildung leisten zu können."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: