Rheinische Post

Rheinische Post: CSU: Präsidenten-Kandidatin Jochimsen "ein Sedativum für Ewiggestrige"

Düsseldorf (ots) - Die CSU hat die Nominierung der Linke-Bundestagsabgeordneten Lukrezia (Luc) Jochimsen scharf kritisiert. Das sei "nichts anderes als ein Sedativum für ewig Gestrige" und mache deutlich, "dass die SED-Nachfolgepartei sich nicht von ihrer stalinistischen Vergangenheit trennen kann", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Nach dem "Totalausfall Peter Sodann" verschleiere die Linke mit dieser "chancenlosen Alibikandidatin" in "plumper Art und Weise die Ablehnung des sozialdemokratischen Kandidaten" .

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: