Rheinische Post

Rheinische Post: Lammert: Den Spitzenverdienern einen zusätzlichen Beitrag abverlangen

Düsseldorf (ots) - Bundestagspräsident Norbert Lammert hat das Sparpaket der Regierungskoalition kritisiert. "Als Signal für die Notwendigkeit einer breiten, gemeinsamen Anstrengung in unserer Gesellschaft hätte ich mir gewünscht, dass auch die Spitzeneinkünfte einen besonderen Beitrag zu leisten haben", sagte der CDU-Politiker der Rheinischen Post (Mittwoch-Ausgabe) Ein solcher Beitrag wäre "ganz sicher nicht konjunkturschädlich gewesen", erklärte Lammert, doch hätte er nach seiner festen Überzeugung "den Eindruck einer geballten Anstrengung, an der sich alle beteiligen müssen, sicherlich stabilisiert". Lammert sagte voraus, dass eine solche Initiative auch Thema der parlamentarischen Beratungen zum Sparpaket sein werde. Die Vorschläge der Koalition seien zwar "notwendig" und "insgesamt gut dosiert", sie träfen aber viele Bezieher mittlerer und kleiner Einkommen und Hartz-IV-Leistungen. "Insofern sollten wir auch den Glücklichen in der Gesellschaft, die über ein besonders hohes Einkommen verfügen, einen zusätzlichen Beitrag abverlangen", forderte Lammert.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: