Rheinische Post

Rheinische Post: Familienministerin Kristina Schröder schließt Frauen-Quote für Aufsichtsräte nicht aus

Düsseldorf (ots) - Familienministerin Kristina Schröder (CDU) will das Aufrücken von Frauen in Führungspositionen per Gesetz fördern. "Ich will eine Veröffentlichungspflicht einführen, die zeigt, wie viele Frauen in dem jeweiligen Unternehmen in Führungspositionen arbeiten", sagte Schröder der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Öffentliche Rankings würden "die Unternehmen unter Druck setzen, Frauen zu fördern und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zu bieten". Davon verspreche sie sich eine deutlich bessere Beteiligung von Frauen in Führungspositionen, betonte Schröder. Eine Quote für Frauen in Aufsichtsräten bezeichnete sie als "ultima ratio". Sie fügte hinzu: "Ich schließe eine Quote in Aufsichtsräten nicht aus."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: