Rheinische Post

Rheinische Post: NRW: SPD und Grüne für Tempo 30 in Städten

    Düsseldorf (ots) - Die SPD im Düsseldorfer Landtag fordert ein bundesweites Tempolimit von 30 Stundenkilometern in Städten und schließt sich damit einer Bundesratsinitiative des Landes Berlin an. Er stehe der Initiative des Berliner Senats sehr positiv gegenüber, sagte der verkehrspolitische Sprecher der SPD im Düsseldorfer Landtag, Bodo Wißen, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Mir würden viele Straßen in NRW einfallen, auf denen 30 Stundenkilometer sehr viel sinnvoller wären als 50", sagte Wißen der Zeitung. Berlin will mit der Geschwindigkeitsbrenzung die Wahrnehmung der Autofahrer verändern. Dabei gehe es vor allem um Städte, in denen es bisher kaum Tempo-30-Bereiche gibt. Auf den Hauptstraßen soll weiterhin Tempo 50 gelten. Diese Differenzierung hält auch Wißen für vernünftig. Die NRW-Grünen setzen sich dafür ein, dass Tempo 30 zur Regelgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften wird. Die Geschwindigkeitsreduzierung sei "eine gute Sache", erklärte Horst Becker, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Düsseldorfer Landtag. "Das Limit erhöht die Verkehrssicherheit und minimiert den Abgasausstoß." Dies wolle man den Kommunen jedoch nicht vorschreiben, da sie in NRW selbst über innerörtliche Tempo-Begrenzungen entscheiden, so Becker.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: