Rheinische Post

Rheinische Post: IZA-Chef Zimmermann warnt vor "Beschäftigungsfalle"

Düsseldorf (ots) - Sperrfrist: 09.03.2010 00:00 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist. Der Direktor des Instituts zur Zukunft der Arbeit, Klaus Zimmermann, hat den Vorstoß der NRW-SPD zur Schaffung eines gemeinnützigen Arbeitsmarkts für Langzeitarbeitslose scharf kritisiert. "Die Gefahr besteht, dass Menschen zu frühzeitig in einer öffentlichen Beschäftigungsfalle landen, aus der sie trotz ihres Potenzials nicht mehr herauskommen", sagte Zimmermann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Es seien noch nicht genügend Möglichkeiten geprüft worden, Hartz-IV-Empfänger in reguläre Beschäftigung zu bringen. "Der Vorschlag zielt auf den Aufbau eines separaten Arbeitsmarktes. Das wären dann staatliche Lebenszeitjobs", sagte Zimmermann. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: