Rheinische Post

Rheinische Post: Kauder will höhere Hartz-IV-Leistungen für Kinder

    Düsseldorf (ots) - Der Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, fordert direkte Finanzhilfen für Kinder von Hartz-IV-Empfängern. "Auf die spezifischen Lebenslagen von Kindern geben wir nicht mehr die richtigen Antworten", sagte Kauder der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "In der alten Sozialhilfe hatten wir die Hilfe zum Lebensunterhalt als Regelleistungen und daneben Hilfe in besonderen Lebenslagen. Heute wird stattdessen ein Einheitsbetrag gezahlt", sagte der CDU-Politiker. Als Beispiel nannte Kauder Kosten für Klassenfahrten oder für das Mittagessen in der Schule. "In den heutigen Bedarfssätzen sind bereits einmalige Ausgaben für besondere Feiern etwa abgedeckt. Nur die betroffenen Familien sind vielfach nicht in der Lage, das Geld dafür auch wirklich zurückzulegen."

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: