Rheinische Post

Rheinische Post: Familienministerium will Jungen stärker fördern
Eigenes Referat für Jungenpolitik

    Düsseldorf (ots) - Familienministerin Kristina Köhler (CDU) will die Benachteiligung von Jungen beseitigen. Dafür hat ihr Ministerium ein eigenes Referat  eingerichtet, wie die "Rheinische Post" (Mittwochausgabe) berichtet. Zwei Mitarbeiter haben bereits ihre Büros bezogen, ein Dritter soll noch folgen. Dies bestätigte ein Ministeriumssprecher der Zeitung. Jungen gelten seit einigen Jahren vor allem im Bildungssystem als benachteiligt. Sie erhalten schlechtere Noten als Mädchen, erlangen geringere Abschlüsse und brechen die Schule häufiger ab.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: