Rheinische Post

Rheinische Post: DIW-Chef rechnet mit Steuererhöhungen

    Düsseldorf (ots) - Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Klaus Zimmermann, geht angesichts der Milliardenlasten in den Sozialkassen von Steuererhöhungen aus. "Die künftige Koalition kann die Schuldenbremse nur mit Hilfe von Steuererhöhungen einhalten", sagte Zimmermann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Die im Grundgesetz verankerte Schuldenregel zwingt die neue Bundesregierung schon ab 2011 zu einer Rückführung der Neuverschuldung.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: