Rheinische Post

Rheinische Post: 10 000 Ärzte sehen sich von Insolvenz bedroht

    Düsseldorf (ots) - Sieben von 100 Arztpraxen in Deutschland droht durch die Reform der Arzthonorare die Insolvenz. Dies geht aus einer Online-Umfrage der Interessenvertretung Freie Ärzteschaft hervor, für die mehr als 3000 Praxisärzte befragt wurden. Hochgerechnet würden der Umfrage zufolge knapp 10 000 Arztpraxen vom Markt verschwinden, berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagausgabe), der die Umfrage vorliegt. Danach sehen rund 70 Prozent der Mediziner die Wirtschaftlichkeit ihrer Praxen gemindert. 46 Prozent geben an, dass sie in den kommenden sechs Monaten Mitarbeiter entlassen werden. Mehr als jede fünfte Praxis hat der Befragung zufolge bereits im vergangenen halben Jahr Personal abgebaut.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: