Rheinische Post

Rheinische Post: Ältere Arbeitnehmer immer seltener krank

Düsseldorf (ots) - Über 50 Jahre alte Beschäftigte fehlen immer seltener aus gesundheitlichen Gründen. Dies berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Zahlen des Wissenschaftlichen Instituts der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK). Demnach sei die Zahl der krankheitsbedingten Fehltage bei den 50- bis 54-Jährigen in fünf Jahren um 8,9 Prozent zurückgegangen, bei den 55- bis 59-Jährigen sogar um 13,4 Prozent, berichtet die Zeitung weiter. Der Rückgang beziehe sich auf alle typischen Verschleißerscheinungen. Demnach fehlten Arbeitnehmer der Altersgruppe 50 bis 54 im Jahr 2001 durchschnittlich 2,87 Tage auf Grund von Herz- Kreislauf-Problemen. 2006 seien es nur noch 2,53 Tage gewesen. Die Ausfälle wegen Muskel- und Skeletterkrankungen sanken von durchschnittlich 9,35 Tagen auf 7,13 Tage. Die Ursachen seien neben dem allgemeinen Rückgang körperlich schwerer Arbeit, zunehmender Gesundheitsvorsorge durch die Beschäftigten selbst auch auf ein verbessertes Gesundheitsmangement der Unternehmen, hieß es. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: