Rheinische Post

Rheinische Post: Angriff auf Bundeswehr in Afghanistan

    Düsseldorf (ots) - In Afghanistan ist erneut eine Bundeswehrpatrouille angegriffen worden. Bei dem Feuergefecht starb einer der Angreifer, deutsche Soldaten wurden nicht verletzt. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post". Wie die Zeitung weiter berichtet, ereignete sich der Angriff in der Nacht zu heute (Mittwoch) fünf Kilometer südlich des Feldlagers Feisabad. Unbekannte hatten die Fahrzeuge in der Nähe einer Nato-Antennenanlage beschossen. Als die Bundeswehrsoldaten zurückschossen, flüchteten die Angreifer. Ein beim Schusswechsel Verletzter blieb liegen und wurde von afghanischen Polizisten nach Feisabad transportiert. Der Mann verstarb unterwegs. Nach Angaben der "Rheinischen Post" häufen sich zurzeit die Angriffe mit Raketen, Sprengfallen und Handfeuerwaffen auf die Bundeswehr in Afghanistan. Erstmals sei einer der Angreifer tödlich verletzt worden.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: