Rheinische Post

Rheinische Post: Präziser Flugpreis

Düsseldorf (ots) - Von Georg Winters Kein Zweifel: Die Entscheidung des Europäischen Parlaments zum Thema Flugpreise ist eine Entscheidung im Sinne des Verbrauchers. Denn sie erhöht die Transparenz am Markt. Wer als Passagier einen Flug bucht, der will wissen, was er unter dem Strich zahlen muss. Alles andere ist Vernebelungstaktik. Im Supermarkt will ja auch keiner wissen, was die Milch ohne Verpackung kostet, weil er die Tüte ja letztlich auch zahlen muss. Der einzige Wermutstropfen an der Geschichte ist die Tatsache, dass es Jahre gedauert hat, bis Brüssel das Problem gelöst hat. In der Zwischenzeit hat sich die Branche einen ruinösen Preiskampf geliefert. Andererseits: Wer in der Vergangenheit allen Ernstes geglaubt hat, er könnte im wahrsten Sinne des Wortes für ein paar Cent durch Europa fliegen, ist alles - nur kein mündiger Verbraucher. Wenn Verbraucherschützer jetzt monieren, die Brüsseler Regelungen gingen ihnen nicht weit genug, muss man sich fragen, ob man dem Kunden nicht wenigstens einen letzten Rest an Selbstverantwortung zutrauen kann. Der Kunde, der nachfragt und dann die Endpreise vergleicht, wird letztlich selbst über den aus seiner Sicht besten Anbieter entscheiden. Und dann bereinigt sich der Markt von selbst. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: