Rheinische Post

Rheinische Post: SPD-Managerkreis lehnt Reichensteuer ab

Düsseldorf (ots) - SPD-Manager lehnen Reichensteuer ab Der Managerkreis der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung hat die von der SPD geforderte Ausweitung der Reichensteuer und die Prüfung der Wiedereinführung der Vermögensteuer kritisiert. "So lange es kein nachhaltiges, robustes Wachstum gibt, sollten wir mit Steuererhöhungen vorsichtig sein", sagte der Sprecher des Kreises, Ulrich Pfeiffer, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). In dem SPD-nahen Kreis sind rund 1200 Unternehmer und Führungskräfte engagiert. "Wir haben derzeit ein arbeitsintensives Wachstum, dass sich auch aus den Arbeitsmarkt- und Steuerreformen der früheren rot-grünen Regierung speist. Ich würde das nicht zurückdrehen", sagte Pfeiffer weiter. "Der Wirtschaftsdynamik dient die Ausweitung der Reichensteuer nicht. Und die Wiedereinführung der Vermögensteuer ist nahezu wirkungslos", sagte Pfeiffer. Der SPD fehle ein "ökonomisches Gesamtkonzept". Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: