Rheinische Post

Rheinische Post: Wegberger Klinikchef sitzt in Untersuchungshaft

    Düsseldorf (ots) - Der Leiter und frühere Chefarzt der Wegberger Klinik, Arnold Pier, ist verhaftet worden. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende Rheinische Post unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach. Die Anklagebehörde ermittelt seit Dezember 2006 wegen fahrlässiger Tötung in mindestens sechs Fällen gegen Pier. Der Umfang der Ermittlungen deutet auf einen der größten Klinikskandale der vergangenen Jahre hin. Nach Ansicht der Ermittler hat der Chirurg seinen Patienten im Wegberger Krankenhaus unnötig Organe entnommen. Zur Desinfektion soll Pier nicht sterilen Zitronensaft in den geöffneten Bauchraum seiner Patienten gespritzt haben. Die Ermittlungen waren nach einer anonymen Anzeige ins Rollen geraten. Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte Patientenakten in der Sankt Antonius Klinik und durchsuchte Piers Heinsberger Privatwohnung. Flucht- oder Verdunklungsgefahr schlossen die Ermittler damals aus.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: