Rheinische Post

Rheinische Post: Biathletin Kati Wilhelm: "Unser Ruf war schon etwas versaut"

    Düsseldorf (ots) - Biathletin Kati Wilhelm (SCM Zella-Mehlis) fürchtet um das Ansehen ihrer Sportart. Vor Beginn der Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund sprach sie mit der Rheinischen Post (Donnerstagausgabe) über die zuletzt erhobenen Dopingverdächtigungen gegen das deutsche Team. "Wir mussten uns vertedigen für Sachen, mit denen wir nichts zu tun haben. Der Ruf war dadurch schon etwas versaut", sagte die 31-jährige Thüringerin. Den Poitivtest bei der Finnin Kaisa Varis kommentierte die Führende im Gesamtweltcup: "Ich kann nur hoffen, dass bei uns nicht das passiert, was im Radsport passiert ist. Da haben auch immer alle gesagt, sie seien sauber, und dann kam einer nach dem anderen und hatte doch Dreck am Stecken. Ich glaube aber nicht, dass das bei uns der Fall sein wird."

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: