Rheinische Post

Rheinische Post: Thierse: Agenda 2010 nicht zerstückeln, aber Rente mit 67 überprüfen

    Düsseldorf (ots) - Eine Woche vor dem SPD-Bundesparteitag hat der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) seine Parteifreunde dazu aufgerufen, die Agenda 2010 nicht zu zerstückeln. "Die Agenda 2010 ist das größte Reformwerk der letzten 30 Jahre und die Grundrichtung muss beibehalten werden", sagte das Mitglied des SPD-Parteivorstands im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinische Post" (Samstagausgabe). "Wir werden die Agenda 2010 nicht bis zur Unkenntlichkeit zerstückeln. Wir haben als SPD doch nicht so viele Opfer für dieses Projekt gebracht, um es jetzt zurückzunehmen!" Dennoch verteidigte Thierse die geplante Verlängerung des Arbeitslosengeld I, die der Parteivorstand am Montag beschließen soll. "Wir haben auch immer gesagt, dass im Licht der Wirkungen der Reformen Neujustierungen möglich sein müssen. Genau das tun wir jetzt." Auch die Rente mit 67 will Thierse überprüfen. "Im Vollzug dieser Maßnahme wird man genau hinsehen müssen, ob man Differenzierungen beim Renteneintrittsalter machen muss. Es gibt eben unterschiedlich schwere Arbeiten", so Thierse.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: