Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Peter Voith über kinderfreie Hotels

Bremen (ots) - Kinderfreie Hotels sind längst kein Nischenangebot mehr. Etliche Internetportale sind voll davon. Was kommt demnächst? Kinderfreie Zugabteile? Kinderfreie Kinos? Schild draußen dran: "Wir müssen draußen bleiben." Muss man verstehen, dass die ach so gestressten Erwachsenen mal ihre Ruhe haben wollen? Oder Paare einfach mal unter sich sein und in romantischen Stunden nicht von Kinderlärm nebenan gestört werden wollen? Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hält es für - Achtung - "problematisch", wenn Kindern unter 16 der Zugang zu Hotels verwehrt wird. Das - Achtung - "könnte" gegen das Gleichbehandlungsgesetz verstoßen. Hallo? Wenn es etwa um die Benachteiligung von Transsexuellen, Behinderten, Frauen, Senioren oder Flüchtlingen geht - dann prangert das die Behörde zu Recht unmissverständlich an. Aber geht es um Kinder und damit auch um Familien, bleibt sie im Konjunktiv. Dabei wäre gerade auch hier Klartext angesagt. Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate in Europa. Warum wohl? Eine Antwort lautet: Teile der Gesellschaft können nicht begreifen, dass Kinderlärm Zukunftsmusik ist.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de
Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: