Weser-Kurier

Weser-Kurier: Stefan Lakeband über den Rekord von Daimler

Bremen (ots) - Glück und Unglück liegen oft nah beieinander. Das ist in der Liebe so, im Sport, und auch den Autoherstellern geht es da nicht anders. Während Volkswagen im vergangenen Jahr spürbar weniger Autos verkauft hat, kann sich Daimler über das fünfte Rekordjahr in Folge freuen. Da wirkt es schon fast bizarr, wenn die Hersteller auf der CES in Las Vegas ihre Modelle für die Zukunft präsentieren. Denn das sind Autos, die von selbst fahren, einen Elektromotor haben und eine völlig neue Mobilität versprechen. Bizarr, weil die Realität ganz anders aussieht. Mercedes hat 2015 so viel Autos verkauft wie nie, wozu auch Bremen mit der Produktion der C-Klasse beigetragen hat. Doch auch die schweren SUVs, die behäbigen S-Klassen und die wendigen SLKs sind für den Erfolg verantwortlich. Autos von gestern, nicht von morgen. Das ist für den Moment gut. Aber wie lange noch? Trotz allem Grund zum Jubeln dürfen die erfolgreichen Autobauer nicht vergessen, an den Tag nach der Siegesfeier zu denken. Sie müssen vorsorgen. Wer das nicht tut, wacht mit einem Kater auf. Nun gilt es, nicht nur die bestehenden Erfolge zu verwalten, sondern auch an neuen zu arbeiten. Mercedes macht es vor: Als erster Hersteller darf Daimler ein selbstfahrendes Serienauto in Nevada auf die Straße schicken. Und auch andere Autobauer arbeiten mit Eifer daran, die Zukunftsmodelle zu Fahrzeugen der Gegenwart weiterzuentwickeln. Das nächste Rennen hat gerade erst begonnen. Und Glück und Unglück werden neu verteilt.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: