Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Daniel Killy zum Edathy-Prozess

Bremen (ots) - Sebastian Edathy ist juristisch gesehen unschuldig. Das ist das Ergebnis des Verdener Prozesses. (...) Auch wenn es dem Gerechtigkeitsempfinden von so manchem Bürger zuwiderlaufen sollte: Es zeichnet den Rechtsstaat schließlich aus, dass eine strafrechtliche Bewertung nicht mit einer moralischen gleichzusetzen ist. (...) Dass Sebastian Edathy darauf besteht, kein Geständnis abgelegt zu haben - auch das ist vor dem Hintergrund der für 5000 Euro Spende konstatierten Unschuld nachvollziehbar. So bleibt im Dunkeln, was der Ex-Politiker an Widerwärtigkeiten wirklich heruntergeladen hat. Empathie erzeugt sein Verhalten nicht. Doch gestraft ist der ehemalige Hoffnungsträger der SPD sowieso - auch ohne Schuldspruch. Karriere, Ansehen, Umfeld: alles kaputt. Und zwar lebenslang.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de
Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: